CANDIS Cannabis CANDIS-Programm Forschung Weiterbildung Therapieplätze Presse Links
  Was ist CANDIS            Studienzentren            Ergebnisse            Erfahrungsberichte            Workshops            Presse            FAQ           


Das Projekt CANDIS

DAS CANDIS-PROJEKT IST SEIT ENDE OKTOBER 2009 BEENDET! EINE TEILNAHME AN DER TU-DRESDEN IST NICHT MEHR MÖGLICH! BITTE WENDEN SIE SICH AN DIE SUCHTBERATUNGSSTELLEN, WELCHE AN CANDIS TEILGENOMMEN HABEN UND CANDIS WEITER ANBIETEN (s.u.).

Bei CANDIS handelt es sich um ein individuelles Programm, das an der Technischen Universität Dresden speziell für Personen entwickelt wurde, die ihren Cannabiskonsum überdenken, einschränken oder beenden wollen. Das CANDIS-Programm wurde von November 2004 bis Oktober 2007 entworfen und auf seine Wirksamkeit getestet. Die Ergebnisse sind sehr vielversprechend. Die Finanzierung erfolgte durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Von November 2007 bis November 2009 erfolgte die Fortführungsstudie zur Praxiserprobung und Evaluierung der CANDIS-Therapie in 11 ambulanten Suchthilfezentren. Ziel dieses bundesweiten Modellprojekts war der Transfer in die Routineversorgung sowie die Überprüfung der Wirksamkeit unter realen Bedingungen. Das Projekt wurde finanziert vom Bundesministerium für Gesundheit. Hier finden Sie die Suchthilfezentren, die an der Fortführungsstudie teigenommen haben. Die Ergebnisse sind auch hier sehr vielversprechend. .